Probeweekend 2022

Probeweekend 2022

Die Fasnacht 2022/23 kommt immer näher, so wie jedes Jahr führen wir auch in diesem wieder ein Probeweekend durch. „Hüüür“ sind wir im Clubhaus Eseltritt an der Passstrasse der Ibergeregg.

 

Besammlung war um 9 Uhr vor der Hütte, da einige, aus bisher ungeklärten Gründen, einen Umweg machten gab es einige Verspätungen.

 

Nachdem dann doch noch alle den Weg zur Hütte gefunden und die Zimmer bezogen hatten „pfiff“ Majorin Lara schon zur ersten Gesamtprobe. Bald war es wieder Zeit unsere Bäuche mit Essen zu füllen, so begaben sich die einen in das Restaurant Oberberg und die anderen verpflegten sich in der Hütte. Die einen hielten einen entspannten Mittagsschlaf die anderen klopften einen „dienigen“ Jass.

 

Am Nachmittag stand Selbstverständlich proben auf dem Programm. Vor dem Nachtessen bestaunten wir alle den schönen Sonnenuntergang.

Es war an der Zeit unsre drei Chefköche/innen zu testen (ob sie nächstes Jahr auch wieder gebucht werden). Es gab Kartoffelgratin mit Geschnetzeltem und verschieden Gemüsen. Mhhh fein wars! Also ich würde sagen die drei Köche/innen sind wieder gebucht! Dankä Selina, Marco und Reto!!

 

Nach dem Essen begaben wir uns noch einmal nach draussen für die letzte Probe des Tages bevor wir uns dem gemütlichen Teil des Probeweekends widmen.

Um 21.30 Uhr starteten die alt bekannten Pröbispiele. Ihre Aufgaben waren unter anderem:

  • zu einem sehr tollen Song zu tanzen
  • komische Geräusche machen
  • einen Witz zu erzählen damit die anderen Pröbis lachen mussten
  • was natürlich nicht fehlen durfte, ein absolut «köstliches» Dessert zu essen.

Am Ende konnte sich Anja den Sieg nach Hause holen. Thomas, Ivo, Alessia, Marlen, Flurina und Seraina iher hend das au supper gmacht, aber gwünnä cha halt nur öbbert!

 

Als die Spiele vorbei waren begab man sich entweder zur Grillstelle nach draussen, in den Keller zum „Töggelichastä“ oder hielt sich im Esssal auf. In der Zwischenzeit gab es einen Mitternachtssnack, Wienerli oder Schweinwürstli mit Brot.

Zu später oder auch früher Stunde sah man einige, sich nur noch mit Stühlen fort zu bewegen ohne den Boden zu berühren. Die übrig gebliebenen dachten sich nämlich „the Floor is Lava“ zu spielen. Dass auch mit den Stühlen auf die Toilette gegangen werden musste, war einigen nicht bewusst.

 

Um 9 Uhr gab es Frühstück, unsere Küche hat wieder alles gegben und Rührei, Speck, den Rest vom Mitternachtssnack und den übrigen Kartoffelgratin aufgetischt. Nach dem Frühstück war eine Gesamtprobe angesagt und danach hiess es Sachen packen und Haus putzen. Dann gab es auch schon wieder Mittagessen. Die Köche sind zwar schon gegangen aber sie haben Sandwiches vorbereitet.

Als alles aufgegessen war, hatten wir noch je eine Register- und eine Gesamtprobe.

Nach diesen letzten Proben machten wir uns alle auf den Weg nach Hause.

 

Bilder von unserem tollen Probeweekend findes du Hier!