Chesslätä 2021

Chesslätä 2021

Nach 636 Tagen oder auch 1 Jahr, 8 Monaten und 28 Tagen war es endlich wieder soweit, wir durften auf die geliebte Bühne und unser bestes präsentieren!

 

Um 18:30 Uhr war Besammlung in Morschach vor dem Eingang der Chesslätä. Einigen war das egal und begaben sich direkt ins Instrumentendepot. Da wir dies nicht gewusst haben, hatten wir genügend Zeit, um ein erstes Mal auf unser Geburtstagskind anzustossen. Michaela feierte an diesem Tag Ihren Geburtstag.

Nun ja, nachdem der Rest gefunden wurde, begaben wir uns zügig zur Essensausgabe. Es gab Speck und/oder Pilz Risotto. Gut wars!

Nun wurde das Gelände einmal erkundigt und zwei oder vielleicht auch drei Mal angestossen.

20:15 Uhr: Besammlung. Ein paar zumutende Worte unserer Majorin Lara, ein Motivationstrunk und schon ging es ab auf die Bühne.

Nach fünf Liedern und drei Rhythmen waren wir fertig mit dem Pflichtprogramm. Unsre Majorin hat uns gelobt. Mit dieser großartigen Rückmeldung begaben sich die meisten noch motivierter als sonst schon in das Getümmel.

Nicht lange dauerte es und die Gastgeber zeigten sich von der besten Seite. Sie präsentierten sich mit einem schönen neuen Gwändli.

Dann war es wieder an der Zeit zum Anstossen. Es wurden aus Menschen Pyramiden gebaut oder probiert Pyramiden zu bauen, getanzt, gesungen, geflirtet und noch vieles mehr.

Paul* flog die Treppe zur Shötlibar fast rauf oder auch runter und pöbelte sogar einen Security an. Der fand das Ganze nicht so lustig wie wir, verschwand und kam nie wieder. Wir tanzten und sangen weiter, bis die Stimme versagten. Schon wurde die letzte Runde der Bar ausgerufen. 20 Minuten später, so über den Daumen geschätzt, ging auch schon das Licht an. Die letzten übrig gebliebenen «Chroser» begaben sich langsam aus der Bar. Wohin gehen wir jetzt? Wir sind doch erst gerade so richtig in Stimmung gekommen?! Bei den Gnomen sei Proberaum-Chilbi hiess es. So landete der ein oder andere Chroser dort und liess die Chesslätä noch richtig ausklingen.

Danke den Fronalp-Chessler für das immer wieder großartige Fest!

 

*Name der Redaktion bekannt

Bilder sind hier zu finden.