Steinhausen und Baar

Steinhausen und Baar

Für die Auftritte vom Freitag und Samstag wurde ein zusammengefasster Bericht erstellt, weil wie ihr sehen werdet gab es sehr viele Parallelen zwischen den Abenden.

Besammlung 18:00 Uhr

Abfahrt 18:30 Uhr in den Kanton Zug. Die Fester lagen 5min Autofahrt auseinander.

Mit Bezug zu einem Umzug waren jeweils viele Umzugswagen und Baren (vor allem in Baar hihi) neben dem Hauptfestort, welche zum Verweilen einluden. Lieblingsorte waren dabei in Steihuuse der tote oder torkelnde oder wie auch immer Steinbock und in Baar die Fruchtbar, die furchtbar gut war. Es war auch das Wochenende der Proberaum Aufhübschung, so wurde diverse Dekoration gefunden oder erhandelt. Um 23:30 Uhr war jeweils der Auftritt. Einmal spielte man gut einmal nicht so, liegt es dem Fall doch nicht am Alkohol? Denn nach Meinung des Majors war der Pegel beim guten Auftritt eher höher. Rückwirkend ist dies schlicht nicht mehr klärbar. Man fuhr auch jeweils um 02:00 Uhr nach Hause. Nun kommen doch noch ein paar Unterschiede. Zum einen kamen in Baar vier angehende Chroser mit juhui. Weiter gab es dort noch einen Konfettikanonen Vorfall und nach der Heimfahrt gesellte man sich noch unter die Leute in Seewen, wo man sich hingegen nach Steihuuse noch am schönen Proberaum erfreute.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.