Gnomä Ball 2020

Gnomä Ball 2020

Nach einem wohlverdienten Pausenwochenende, zumindest aus musikalischer Sicht, trafen wir uns am Samstag bereits um 17:45 in Ibach zum Gnomä Jubiläum. Sofern man nicht in der Portugiese Beiz verhockte. Motto war Tatort wofür sich einige getreu den Vorgaben schminkten oder verzierten.

Um 18:50 Uhr wurde bereits das erste Mal getuutet. Aus den Reihen der Posaunen hoffte man Jussi tut es nicht. Er liess sich seinen Moment beim Roxi jedoch nicht nehmen und haute sein berühmtes Solo raus. Auch deswegen konnte man bereits einen Vorgeschmack darauf erhaschen wie es am Hauptauftritt sein könnte. Danach gab es lecker Cinque Pi, böse Zungen behaupteten es sei besser gewesen als jenes an unserem Jubi. Mit vollgeschlagenem Bauch setzte man sich wie üblich in die Kaffeestube oder lauschte den anderen Guggen, bis um 22:00 Uhr der Auftritt der Gastgeber auf dem Plan stand. Ein Pflichttermin für alle nur ansatzweise Gugge affinen Leute.

Wenn hend de mier Uftritt? 22:45 Uhr direkt nach den Jubilaren. Ein schweres Los jedoch zur Primetime, so musste eine Rede her was unbedingt Lara übernehmen wollte. So ca. so: «Ich ha hüt Geburtstag und d Carla abem 12i, etz gömmer flät go chilbene uf d Bühni und nacheme geile Uftritt dömmer chäch fäste midenand.» So taten wir dies ihnen zu liebe. Ein wahrlich gelungener Auftritt. So spielten wir auch die neuen Stücke Öpfelchueche und Stiffler’s Mum hervorragend. Haben die Namen einen Zusammenhang?? Nach erstem Häkchen auf Laras to Do Liste, kam es nun zum zweiten Punkt: Chäch fäste mitenand. Deshalb taten wir dies notgedrungen. Das Gelände war pumpevoll man kannte diesen und jenen. So war es auch in der beliebten Zäche-Bar stets gedrängt.

Wie meistens an einem Heimauftritt verteilte man sich stärker als sonst. Daher sind genaue Gegebenheiten zu Helden- oder Missetaten der Mitglieder nur spärlich vorhanden oder liegt es möglicherweise am Erinnerungsvermögen des Redaktors? Auf jedenfall war es ein sehr gelungenes Fest und wir danken den Gnömä für die Einladung. Wir hoffen, dass der geschenkte Christbaum inklusive Infusion nach dem Aufräumen hilfreich war.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.